Das richtige Mindset

Digitale Tools und Datens├Ątze sind Gamechanger im Pricing. ­čĄ»

Diese m├╝ssen auf einer durchdachten Preisstrategie fu├čen. Dann aber lassen sich mit digitalen Pricing-Tools die Preise optimal anpassen, sodass ein Mehrgewinn entsteht.

Worauf sollte man hierbei achten? Diese 4 Prinzipien geben einen guten ├ťberblick!

­čĺí Prinzip 1 - Auf die anderen achten: Vor dem Markteintritt sollte Zeit investiert werden, um die Preisstrategie mit der Gesch├Ąfts-, Produkt- und Markteinf├╝hrungsstrategie zu verbinden

­čĺí Prinzip 2 - Segmentierung ist alles: Eine durchdachte Einteilung der Kunden in verschiedene Preissegmente hilft dabei zu verstehen, wo ein Preisaufschlag Sinn macht ÔÇô und wo er Kunden verschrecken w├╝rde

­čĺí Prinzip 3┬á-┬áKlare Daten erheben: Erst mit Daten wird die Preisgestaltung richtig smart, weil man aus dem Raten ins Wissen kommt. Daf├╝r braucht es aber sauberes Datenmaterial, auf dessen Basis sich sinnvolle Analysen laufen lassen

­čĺí Prinzip 4 - Klare Kommunikation:┬á Die Preisgestaltung funktioniert funktions├╝bergreifend, kein Team ist allein f├╝r das Pricing verantwortlich. Daher ist eine klare interne Kommunikation essenziell

Die absolute Basis f├╝r den Erfolg der richtigen Preisgestaltung ist also neben der Strategie vor allem eine gute Datenlage! ­čĄô­čÜÇ

 

#digitalpricing #b2b #ki #data #strategy #gamechanger #tools #mindset